Logo Rettung St.Gallen

First Responder

Zurück

Bei einem plötzlichen Herztod zählt jede Sekunde. Daher engagiert sich die Rettung St.Gallen in der Schulung von First Respondern, die im Notfall noch rascher vor Ort sein können.

Zurück

Schnelle Hilfe, konkret eine rasche Defibrillation bei einem plötzlichen Herztod, erhöht die Überlebenschance des Betroffenen um ein Vielfaches. Um in möglichst vielen Fällen diese rasche Hilfe zu ermöglichen, existiert im Kanton St.Gallen ein Netz von so genannten First Respondern. Dabei handelt es sich um besonders auf diese Ersthilfe ausgebildete Personen, die durch ihre dezentrale Organisation vor dem Rettungsdienst vor Ort sein können.

In vielen Fällen sind die First Responder-Einheiten der Feuerwehr angeschlossen, beziehungsweise durch sie organisiert.

Teil der Notfallversorgung

Im Kanton St.Gallen sind First Responder in die Notfallversorgung eingebettet und werden durch die Kantonale Notrufzentrale aufgeboten. Die Rettung St.Gallen unterstützt die Organisationen in erster Linie durch die Schulung und Betreuung der First Responder. Aktuell gibt es 28 First Responder Einheiten im Kanton St.Gallen. 2018 kamen diese rund 260 Mal zum Einsatz.

Für weitere Informationen zum Aufbau einer First Responder-Einheit kontaktieren Sie uns unverbindlich unter: first.responder@dont-want-spamrettung-sg.ch